Limburg a. d. Lahn – Fachschule für Cateringmanagement

Limburg.jpg

Die Fachschule Wirtschaft, Fachrichtung Cateringmanagement ist eine zweijährige Vollzeitschulform an der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg/Lahn. Die kostenlose Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt für Catering baut auf einer abgeschlossenen Berufsausbildung in nahrungs- und gastgewerblichen Berufen auf. Die Studierenden erwerben vielfältige Kompetenzen in EDV, Betriebs-und Personalwirtschaft, Arbeitsorganisation, Arbeits- und Lebensmittelrecht, Lebensmittelchemie, Qualitätssicherung, Ernährungsphysiologie, Technik und Technologie der Speisenproduktion.
Darüber hinaus setzen sich die Studierenden mit beruflich orientierten Fragestellungen in Deutsch, Englisch, Wirtschaftslehre und Mathematik auseinander.
Die erworbenen Kompetenzen werden in Projekten und einem Praktikum angewendet und in realen Situationen des beruflichen Alltags erprobt.
Der Unterricht findet üblicherweise von Montag bis Donnerstag statt und führt nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt(-in) für Cateringmanagement.

Weiterhin bietet die Schule weitere Zusatzqualifikationen an, wie z.B.

  • die Fachhochschulreife
  • die Ausbildereignungsprüfung (AdA )
  • Sprachzertifikate
  • das Zertifikat „Anerkannter Berater für Deutschen Wein“ (des Deutschen Weininstituts)

Neben der Möglichkeit im Anschluss zu studieren sind die typischen beruflichen Tätigkeiten:

  • Betriebsleitung
  • Küchenleitung, Hauswirtschaftsleitung
  • Restaurantmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • F&B Management
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalentwicklung
  • Projekt- und Produktmanagement
  • Controlling und Consulting
  • Veranstaltungsplanung

Finanziell gefördert wird der Fachschulbesuch, je nach individueller Voraussetzung, durch:

  • Regelförderung nach Meister-BAföG
  • Förderung über Schüler BAföG
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Träger von Umschulungsmaßnahmen

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.ars-limburg.de.